Turnier 2013…

… wird es nicht geben.

Lange habe ich hin und her überlegt und letztendlich habe ich mich dazu entschieden, ein Jahr Pause einzulegen. Nicht zuletzt, um mich und mein tolles Team ganz besonders intensiv auf 2014 vorzubereiten. Da geht es nämlich auf jeden Fall weiter mit der Dogdance Turnier Reihe in Dachau.

Ich bedanke mich für euer Verständnis und freue mich schon jetzt auf das nächste Turnier!

Anna

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Fotos

Erste Fotos online –> Klick

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

2. Internationales Dogdance Turnier Dachau 2012

Schon ist es rum, unser zweites Turnier in Dachau und wie auch 2011 war es wieder ein Erfolg auf ganzer Linie! Die Anstrengung die Monate und vor allem die Wochen und Tage zuvor haben sich mehr als gelohnt (auch wenn ich erstmal einiges an Schlaf aufzuholen habe 😉 ).

Hier nun ein kurzer Bericht:

Selbstredend „beginnt“ eine so große Veranstaltung bereits weit vor dem eigentlichen Turnier. Sponsoren suchen, Anmeldungen sortieren, Zeitplan schreiben, Ämter abklappern, Vorbereitungen in der Halle treffen, sämtliche Unterlagen beschriften und und und. Da war ich froh, dass ich für die letzten Vorbereitungen ab Mittwoch vor dem Turnier, Hilfe aus dem Saarland bekommen habe.

Also beschrifteten wir bis spät in die Nacht die 200 Urkunden, füllten die Umschläge (die die Starter an der Anmeldung bekommen sollten) und bereiteten auch sonst alles vor, was noch zu machen war um uns zwischendurch noch etwas Zeit für unsere Hunde nehmen zu können.

Freitag früh um 9.00 Uhr war es dann so weit – all das Zeug muss irgendwie in mein Auto. Jetzt ist das ja schon nicht das kleinste Model, trotzdem standen immer noch einige Kisten in meiner Wohnung und das Auto war bereits voll bis auf wenige cm Luft! (ach ja, die Hundeboxen waren bereits ausgebaut…). Wir brachten also die erste Fuhre in die Halle und machten uns dann erneut auf den Weg um den Rest zu holen. Als dann endlich alles an der Halle und sogar bereits ausgeräumt und in Ecken sortiert war, musste es wohl so kommen, dass ich ausgerechnet den allerwichtigsten Zettel für diesen Tag daheim vergessen hatte. Kann wohl sein, dass mein Kopf allmählich überfordert und die Denkleistung nicht mehr die Beste war 😉

Es trudelten dann immer mehr Helfer ein, die Aufgaben waren gut verteilt und wir kamen schnell voran. Ausstellerplätze ausmessen und abkleben, Preise sortieren und zusammenstellen, Glücksrad aufbauen, Anmeldung herrichten, Café Terrier einräumen, Teppich auslegen (uff!) und alle Zuschauerplätze, Tische, etc. aufbauen. Gegen 23.00 Uhr haben dann auch die Letzten die Halle verlassen und alles war soweit fertig. Dank Lisa, die den ganzen Tag über alles, was ich auf keinen Fall vergessen darf, in ihr Handy eingetippt hat, konnte ich das mit Hilfe ihrer Liste am Abend dann noch schnell zusammen suchen und schwupps, waren wir auch „schon“ (1.30 Uhr) im Bett.

Dann war er auch schon da, der Samstag. Um 4.45 Uhr hat mein unhöflicher Wecker geklingelt und nach einer schönen Runde mit den Hunden, ging es dann im Sonnenaufgang Richtung Halle um pünktlich um 6.00 Uhr da zu sein.

Bis es dann um 9.00 Uhr endlich los ging, gab es doch noch ein paar Dinge zu erledigen. Kotbeutel aushängen, Schilder verteilen, Turnierzeitschrift auslegen, Infowand behängen, Banner anbringen uuuund und und. Daher war es wirklich toll, dass bereits ab 7.00 Uhr viele der Helfer bereits da waren und mit anpackten. Die Anmeldung öffnete dann pünktlich um 7.30 Uhr und die ersten Starter sammelten sich zur Ringbegehung. Auch die Richter waren überpünktlich vor Ort, so konnten wir exakt um 9.00 Uhr das Turnier eröffnen und den ersten Starter der Beginner-Klasse in den Ring bitten.

Alles verlief reibungslos. Wir waren durch und durch im Zeitplan, ich konnte mich zwischendurch sogar entspannen, weil wirklich alles rundum gut organisiert war (ich weiß, Eigenlob stinkt, aber dieses Lob gilt meinen Helfer und mir – daher stinkt nur die Hälfte 😉 ). Das Rahmenprogramm war auch wieder gut gefüllt, zuerst haben meine Dogdancer alles gegeben und ihre Gruppenchoreo gezeigt, dann rockten die Junioren und die Kids der Tanzschule meet&dance Dachau den Ring und im Anschluss durften Besucher  eine Runde ‚Doggie-fit‘ mitmachen. Das ‚Café Terrier‘ war gut gefüllt – an dieser Stelle ein großes Dankeschön, an alle die Kuchen gebacken haben!!!!! – und auch der Grill draußen versorgte unsere Besucher mit Leckereien. Ach ja, auch das Wetter hat übrigens mitgespielt-Sonne den ganzen Tag!

Auch der Nachmittag verlief ohne Zwischenfälle und wir waren perfekt nach Zeitplan fertig mit dem 1. Turniertag.

Da um 20.00 Uhr die Mitgliederversammlung des DDI stattfand, hatten wir bis dahin eine gute Stunde Zeit um eeeendlich eine Runde mit den Hunden zu gehen. Die waren den ganzen Tag übrigens sowas von super brav – haben es genossen dabei, aber auch irgendwie nicht dabei zu sein, immer wieder Streicheleinheiten zu bekommen und von meinen lieben Hunde-Sittern (Danke an Karo und Lisa!) ausgeführt zu werden 😉

 

Die Mitgliederversammlung am Samstagabend war dann noch sehr interessant und spannend aber laaaang und einfach viel zu anstrengend neben dem Turnier (vor allem wenn man daran gedacht hat, wann am nächsten Tag der Wecker klingelt…). So kamen wir also auch am Samstag erst um 2.00 Uhr ins Bett, nachdem wir; daheim angekommen, noch recht fit waren und Karo meinte „es ist ja noch gar nicht so spät!“. Tja, nach 2 Stunden ratschen und Sekt trinken, war es dann wieder spät! 🙂 Gut, dass ich am Sonntag „erst“ um 7.00 Uhr in der Halle sein musste.

Auch am 2. Tag starteten wir pünktlich mit der Klasse Junioren offiziell. Allerdings sorgte direkt nach der ersten Starterin ein kleiner Fleck im Ring für kurzzeitige Aufregung. Am Tag zuvor konnten einige der Helfer (mich eingeschlossen) beobachten, wie eine offene Leberwursttube hinunterfiel und wohl einen kleinen Fleck auf dem Teppich hinterließ. Einige Besucher meinten mitbekommen zu haben, wie eine Zecke im Ring zertreten wurde. Wie auch immer – beides hätte zu diesem mini-Fleck gepasst. Nachdem wir die Stelle am Samstag Vormittag gründlich gesäubert hatten, interessierte sich im Laufe des Tages kein Hund mehr dafür, was man für den ersten Starter am Sonntag leider nicht mehr behaupten konnte, was dazu führte, dass wir eine kurze Pause machten und die Stelle erneut säuberten. Die Aufregung stellte sich dann auch schnell wieder ein, da sich kaum noch ein Hund für das Fleckchen interessierte. Hierzu sei noch gesagt, dass es durchaus passieren kann, dass auf 400qm Teppichboden ein kleines, gutriechendes Fleckerl seinen Platz findet, die Hunde in den OFFIZIELLEN Klassen allerdings soweit trainiert sein sollten, dass sie das nicht großartig stört. Dies ist ausschließlich meine bescheidene Meinung. 😉

So oder so, sollte dies auch der einzige Zwischenfall bleiben und die Richter holten sogar die 20 Minuten Verzögerung wieder auf – großes Lob an euch! Wir starteten also auch am Sonntag fast pünktlich in die Mittagspause. Programm war auch hier wieder die Gruppenchoreo der ‚jumpingdogs‘, die sensationelle Stepp-Gruppe ‚Blechreiz‘ der Tanzschule meet&dance Dachau und eine Runde ‚Doggie-fit‘ zum Mitmachen. Zeitgleich fand die Siegerehrung der Klassen vom Vormittag statt und im Anschluss gab es eine kurze Pause für alle. Das Glücksrad im Foyer war durchgehend gut besucht und die Preise gingen weg wie warme Semmeln – was für eine tolle Idee, Nicole! Auch in die Ausstellerhalle verliefen sich mehr und mehr Besucher, konnten shoppen, sich massieren lassen oder Informationen über verschiedenste Themen einholen.

In den Nachmittag starteten wir mit knapp 15 Minuten Verspätung. Es verlief aber diesmal alles wieder so reibungslos, dass die Richter erneut 5 Minuten gut machen konnten. Die Klasse 3 war dann wahrlich ein Höhepunkt. 17 Teilnehmer gingen an den Start und legten eine Wahnsinns-Nummer nach der anderen hin! Es war wirklich spannend bis zum Schluss und hier musste auch ich mir die Zeit nehmen und den ein oder anderen Tanz bestaunen. Einfach super und wirklich beeindruckend was die Teams drauf haben!

Nach den Angaben in der Turnierzeitschrift PÜNKTLICH um 18.45 Uhr startete die Siegerehrung der Klasse 1 Gruppe2, Klasse 2 und der Klasse 3. Alle Teilnehmer sammelten sich im Ring und die Tische voller Preise wurden aufgebaut (gut, dass der Ring so groß ist, sonst hätten wir wahrlich Platzprobleme bekommen!). Beneidenswert, was die Starter alles „absahnen“ konnten – die Preise dieses Jahr waren sozusagen der Hammer! Tausend Dank an all die Sponsoren, ihr habt die Teilnehmern (und alle anderen) wirklich ins Staunen versetzt!

Nach der Siegerehrung, sämtlichen Danksagungen (diesmal KEINEN Tränen *grins*), Geschenkeübergaben und den Abschlussworten zum Turnier, war es auch schon wieder rum…

Der größte Dank gilt meinem super Helfer-Team, die genau wussten was in welcher Situation zu tun war (gell, Heike?! 😉 ), die super fix arbeiteten, ein grandioses Team bildeten, immer gut drauf, freundlich und hilfsbereit und ohne die, eine Veranstaltung dieser Größe überhaupt nicht möglich gewesen wäre.

  

DANKE an euch und DANKE an alle, die im Hintergrund mitgewirkt haben!

Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Turnier!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ergebnisse!

Jetzt online unter „Ergebnisse“ in der Menüleiste!

Ein Bericht über das Turnier folgt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

and again

Jetzt sind die richtigen Listen online!

Bei Fragen bitte melden! 0176/62026373

Bis morgen – wir freuen uns auf euch!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

(hoffentlich) letzte Änderung ;-)

… von den Starterlisten! (mehr wieder unter „Zeitplan“ in der Menüleiste)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Anmeldung!

Liebe Starter,

wie in den Starterlisten vermerkt, ist die Anmeldung morgens und in der 1. Pause (Mittags) möglich. Die Starter, die erst Nachmittags starten, können sich also gern auch erst Mittags anmelden.

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen